Eine grandiose Lenkmatte jetzt finden

getDigital.de - Geek Shirts und Geek Gadgets für Computerfreaks

Sogenannte Lenkmatten werden immer beliebter. Diese sind im Gegensatz zu regulären Lenkdrachen vollständig aus Gewebe und Leinen hergestellt, hier werden keine Stäbe verwendet. Das macht die Lenkmatten leichter als Lenkdrachen, sie können zudem einfach gefaltet und transportiert werden. Auch sind viele Piloten der Meinung, dass der Umgang mit ihnen leichter zu erlernen sei als mit herkömmlichen Lenkdrachen. Im Vergleich sind sie allerdings etwas langsamer, auch Tricks sind damit schwieriger auszuführen. Finde hier mehr Infos bei www.lenkdrachenfeuer.de.

Verschiedene Formen und Größen für unterschiedliche Ansprüche

Es gibt Lenkmatten in verschiedenen Größen. Gemessen wird in Spannweite der Flügel oder in Quadratmetern. Welche Matte geeignet ist, richtet sich nach dem eigenen Gewicht und der Körpergröße, dem Können und natürlich den herrschenden Windverhältnissen. Es gibt zudem Zweileiner und Vierleiner. Vierleiner sind zugstärker, aber für Anfänger weniger gut geeignet. Zweileiner sind leichter aufzubauen und leichter als Vierleiner, außerdem sind sie wesentlich günstiger. Mit einem Zweileiner kann man sich gut an Lenkmatten herantasten. Außerdem gibt es sogenannte Trainerkites und Powerkites. Trainerkites sind dank ihrer Handbar einfacher zu handhaben, Powerkites sind dagegen mehr auf Zug und Geschwindigkeit ausgelegt.

Wo kann man Lenkmatten kaufen?

Lenkmatten gibt es in verschiedenen Onlineshops und im Einzelhandel zu kaufen. Die Preise für die Fluggeräte variieren je nach Ausführung, Anspruch und Verarbeitung zum Teil stark. Die Preisspanne fängt bei Zweileinern bei rund 40 Euro an, es empfiehlt sich jedoch in der Regel, mindestens 100 Euro für eine Lenkmatte auszugeben. Die Preise für Vierleiner liegen bei etwa 120 Euro und aufwärts. Zum Teil kosten die Fluggeräte jedoch noch deutlich mehr, auch mehrere Hundert Euro sind keine Seltenheit.

Ein Video, in dem gezeigt wird, wie man eine Lenkmatte fliegt, wie man sie startet und wieder landet, gibt es bei YouTube:


Kommentar hinterlassen